9. September 2015 – Trilateraler Jugendwettbewerb startet

Young Europeans Award

Screenshot von www.young-europeans-award.org

Einsendungen sind ab sofort möglich – Einsendeschluss ist der 1. März 2016

Jugendliche aus Deutschland, Frankreich und Polen können mit einem gemeinsamen trilateralen Projekt zum Thema „Wie weit reicht Europa?“ am Wettbewerb Young Europeans Award teilnehmen und eine fünftägige Reise nach Brüssel gewinnen.

Der Young Europeans Award ist eine gemeinsame Initiative der Allianz Kulturstiftung, Stiftung Hippocrène, Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit (SdpZ), des Deutsch-Polnischen Jugendwerkes (DPJW) und des Deutsch-Französischen Jugendwerkes (DFJW). Die Initiative steht unter der Schirmherrschaft der Außenminister des Weimarer Dreiecks.

Um am Wettbewerb teilzunehmen, sollen Jugendliche unter 21 Jahren aus Partnerklassen oder außerschulischen Jugendgruppen der drei Länder gemeinsame Teams bilden, die ihren Beitrag bis zum 1. März 2016 unter www.young-europeans-award.org einreichen können. Das DFJW und DPJW können Teilnehmern bei der Partnersuche helfen und finanzielle Unterstützung leisten, wenn das Wettbewerbsprojekt im Rahmen eines Austauschs oder einer Begegnung realisiert werden soll.

Unter welchem Gesichtspunkt sie das Thema beleuchten wollen und welche Darstellungsform sie wählen, ist den Jugendlichen dabei selbst überlassen: Geografische, kulturelle oder künstlerische Aspekte können ebenso im Zentrum stehen wie journalistische, gesellschaftliche oder politische. Ob als Text oder Tonbeitrag, fotografisch oder filmisch, als Website oder Kunstprojekt – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Damit Europa keine abstrakte Idee bleibt, sondern zu einer täglichen Erfahrung wird! (Martin Schulz).

Der Wettbewerb fördert den Dialog und Austausch zwischen den drei Ländern und mit einem jährlich wechselnden Gastland außerhalb der EU – im Programmjahr 2015-2016 wird dies die Ukraine sein. Bei der Preisverleihung in Brüssel wird das Gewinnerteam auf eine Gruppe ukrainischer Jugendlicher treffen. Auch Projekte, die von vornherein mit Ukrainern realisiert werden, sind sehr willkommen. Partner in der Ukraine ist die Klitschko Foundation.

Die internationale Jury setzt sich zusammen aus

–      Volker Schlöndorff (Regisseur, Drehbuchautor und Produzent), Jurypräsident
–      Anna Radwan (Vorsitzende der Polnischen Robert Schumann Stiftung, PL)
–      Nora Hamadi (Künstlerin, Autorin und Filmemacherin, FR)
–      M. Pokora (Pop- und R&B-Sänger, FR, angefragt)
–      Yulia Marushevska (Euromaidan-Aktivistin, UA)

 

Kontakt und weitere Informationen

Deutsch-Französisches Jugendwerk
Anna Fudala
Molkenmarkt 1, 10179 Berlin
+49 30 288 757 73

young-europeans-award@dfjw.org
www.young-europeans-award.org

 

Share