10. Dezember 2015 – Jetzt bewerben für den Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag

junger Flüchtling auf einem Bahnhof

Projektflyer © Jugendpresse Deutschland

Sieben Tage lang wird diskutiert, in Hauptstadtredaktionen hospitiert und hinter die Kulissen des Bundestags geschaut: Die Jugendpresse Deutschland lädt gemeinsam mit dem Deutschen Bundestag und der Bundeszentrale für politische Bildung 30 junge Journalistinnen und Journalisten zwischen 16 und 20 Jahren vom 24. bis 30. April 2016 zu einem Workshop unter dem Titel „Eine andere Heimat“ nach Berlin ein.

Etwa 60 Millionen Menschen befinden sich weltweit auf der Flucht. Viele suchen Sicherheit und Frieden in Europa, oft mit dem Ziel Deutschland. Hier begegnen sie einer vielfältigen und zum Teil unbekannten Gesellschaft. So wird die Bundesrepublik für die Geflüchteten und vielleicht auch für die Einheimischen zu einer anderen Heimat.

Die Situation stellt Politik und Gesellschaft auf die Probe: Ist Deutschland mit der großen Zahl von Flüchtlingen überfordert? Wer sind die Geflüchteten und wovor sind sie geflüchtet? Sind alle, die zu uns kommen, Flüchtlinge? Was bedeutet der Begriff „Flüchtling“? Wie ist ihre rechtliche Situation und welche Perspektiven haben sie? Gibt es eine Heimat, in die sie zurückkehren können? Wird der Zufluchtsort zur Heimat? Und wie verändert das unser Land?

Vom 24. bis 30. April 2016 werden sich dreißig medieninteressierte Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren mit diesen und weiteren spannenden Fragen auseinanderzusetzen. Die Teilnehmenden lernen die asyl- und migrationspolitische Agenda Berlins kennen, treffen Bundestagsabgeordnete, hospitieren in einer Hauptstadtredaktion und berichten darüber in einem eigenen Artikel in einer Ausgabe der Veranstaltungszeitung politikorange.

Den Flyer zur Veranstaltung findest du hier.

Bewerben kannst du dich bis zum 28.02.2016 hier.

 

Share