Pressemitteilung: Sputnik Moment – Dreißig gewonnene Jahre

Plakat der Filmreihe Demografie11. Januar 2017 –  Doris Wagner, demografiepolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion im Bundestag, lädt gemeinsam mit dem Grünen-Ortsverband München Nord zum dritten Teil ihrer Filmreihe Demografie ein.

Gezeigt wird diesmal der Dokumentarfilm „Sputnik Moment“, der einen überraschenden Blick auf die Herausforderungen unseres Immer-Älter-Werdens lenkt.

Wann: Freitag, 20. Januar 2017, 19:00 Uhr
Wo: Kulturzentrum 2411, Blodigstraße 4, 80933 München

Die Lebenserwartung ist im letzten Jahrhundert sehr stark gestiegen, die Menschen werden heute durchschnittlich 80, manche 90 oder noch mehr Jahre alt. Der Filmemacher Lukas Schmid hat sich in den USA, in Dänemark und Deutschland umgesehen und gefragt, wie wir mit dieser gewonnenen Zeit umgehen. Seine GesprächspartnerInnen waren alt, mittelalt und jung, es waren ExpertInnen darunter, die zum Thema forschen, mehr oder weniger Betroffene, die unterschiedlichsten Menschen eben.

Die Antworten fielen entsprechend vielschichtig aus. Viele wollen so lange wie möglich aktiv bleiben, ob arbeitend oder ehrenamtlich sozial engagiert. Wissenschaftler wissen längst, dass das Ende der Arbeit mit Beginn der Rente – auch wenn zunächst herbeigesehnt wird – häufig den Verlust von Tagesstruktur, Wertschätzung und sozialen Beziehungen bedeutet, nicht selten tut sich ein ‚schwarzes Loch’ auf. Andererseits verzeichnen Unternehmen heute einen Fachkräftemangel, die Gemeinwesen sind auf eine engagierte und interessierte Bürgerschaft gleich welchen Alters angewiesen. Wie geht das zusammen, lassen sich die jeweiligen Erwartungen füllen?

Die New Yorker Geriaterin Linda Fried glaubt, dass diese „gewonnenen Jahre“ zu den größten Herausforderungen in der Geschichte der Menschheit zählen, also ein Sputnik Moment seien und wahrlich keine Katastrophe. Im Gegenteil: Nie seien die Chancen zum Umdenken größer gewesen, Altersbilder müssten hinterfragt werden, eine neue – positive – Erzählung des Alterns sei gefordert.

Einer der im Film befragten Experten ist der renommierte Demografieforscher Axel Börsch-Supan, Professor an der TU München. Er wird im Anschluss an die Aufführung mit dem Publikum über dieses spannende Thema diskutieren.

Share