11. März 2015 – Es fehlen altersgerechte Wohnungen

© Ingo Bartussek - Fotolia.com

© Ingo Bartussek – Fotolia.com

Meine Fraktionskollegen und ich kümmern uns um barrierefreie Wohnungen. In unserer Kleinen Anfrage wollten wir von der Bundesregierung wissen, wie es um altersgerechte Wohnungen in Deutschland bestellt ist. Sie konstatiert eine große Lücke bei der Versorgung mit altersgerechtem Wohnraum. Allein für den Personenkreis der über 65-Jährigen mit Mobilitätseinschränkungen fehlen schätzungsweise 2,7 Millionen Wohneinheiten, schreibt sie in ihrer Antwort. Dem steht derzeit ein altersgerechter Wohnungsbestand in Deutschland von gerade einmal 700.000 Wohnungen gegenüber. Es ist davon auszugehen, dass sich der Bedarf bis 2030 auf rund 3,6 Millionen altersgerechte Wohnungen erhöhen wird. Die Bundesregierung selbst sieht einen Investitionsbedarf von insgesamt 50 Milliarden Euro.

Da hilft auch das gut gemeinte KfW-Programm „Altersgerecht Umbauen“ nur bedingt: Das bisherige Volumen von 1,81 Milliarden Euro ist da nicht mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein. Die Bundesregierung muss sich dieser demografischen Herausforderung endlich beherzt annehmen und dafür sorgen, dass die Wohnungssuche für mobilitätseingeschränkte Menschen nicht zur Lotterie wird.

Share