16. Oktober 2015 – Unser Antrag zu Studienchancen für Geflüchtete

Diversity Teamwork Brainstorming Meeting Outdoors Concept

Junge Menschen an der Universität © Rawpixel – Fotolia.com

Viele junge Geflüchtete

Schätzungen sagen, dass ungefähr die Hälfte der Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, unter 25 Jahre alt sind. Viele dieser jungen Menschen werden hier bleiben, einige Zehntausende sind darunter, die für die Aufnahme eines Studiums qualifiziert sind oder bereits erste Studienerfahrungen oder -abschlüsse haben. Deshalb fordern wir als Bundestagsfraktion die Bundesregierung auf, gemeinsam mit Ländern, Hochschulen und anderen wichtigen Akteuren wie den Hochschul- und Studentenverbänden und Sozialpartnern einen Chancengipfel vorzubereiten. Auf dem Treffen soll eine Willkommensagenda erarbeitet und beschlossen werden, um Flüchtlingen eine Perspektive in den Universitäten aufzuzeigen.

Willkommensagenda an den Unis

Wir sind davon überzeugt, auch an den Hochschulen eine verbindliche Willkommensagenda zu schaffen: Dazu gehört unter anderem die unbürokratische Anerkennung von Hochschulzugangsberechtigungen des Herkunftslands, die zügige Bestandsaufnahme der individuellen Studierfähigkeit,wenn ihnen schriftliche Nachweise fehlen. Zudem sollen Geflüchteten Gebührenerleichterungen gewährt beziehungsweise erlassen werden und passgenaue studienvorbereitende oder studienbegleitende Sprachkurse sowie Sprachtests angeboten werden.

Unseren Antrag „Vielfalt stärkt Wissenschaft – Studienchancen für Flüchtlinge schaffen“ gibt es hier: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/063/1806345.pdf

 

 

 

Share