18. November 2014 – ‚Die Arche‘ im Münchner Norden

Arche 1Ich habe in meinem Wahlkreis im Münchner Norden das Kinderprojekt „Die Arche“ besucht. Die Einrichtung richtet sich speziell an Kinder aus sozial benachteiligten Familien und unterstützt sie in vielen Lebensbereichen. So gibt es dort zum Beispiel für alle Kinder und Jugendlichen ein Mittagessen, für viele ist das die einzige geregelte, warme Mahlzeit am Tag. Weiter bietet die „Arche“ den Kindern und Jugendlichen zwischen fünf und 18 Jahren täglich Hausaufgabenbetreuung und nach Bedarf stundenweise auch Einzelnachhilfe an, etwas, das in vielen der Familien von den Eltern nicht geleistet werden kann.

Arche 2Aber auch Spielen sollen die Kinder dort lernen, und so gibt es ein schön eingerichtetes Spielzimmer mit etlichen Möglichkeiten, sich auf kreative oder körperliche, wilde oder ruhige Art und Weise auszuleben und regelmäßig finden sogar kleinere Ausflüge oder auch mehrtägige Ferienfreizeiten statt.
Die derzeit noch etwas provisorische Unterbringung der Einrichtung in Containern, die zwar liebevoll eingerichtet, aber nur energieaufwändig beheizbar und klein sind, wird sich im Jahr 2016 deutlich verbessern. Die Stadt München plant den Neubau eines Sozialzentrums in der Briegerstraße, in das die Arche dann einziehen wird.
Die Arche im Hasenbergl ist fast zu 100% spendenfinanziert. Zwar gibt es einige Kooperationen mit in München ansässigen Unternehmen und die Stadt finanziert derzeit die Containermiete und den Hausbau. Dennoch müssen Antje Breda und die anderen Arche MitarbeiterInnen jedes Jahr aufs Neue die nötigen finanziellen Mittel zusammentragen, damit die Einrichtung erhalten bleiben kann.

Share