23. November 2013 – ‚Opfer von Zwangsprostitution u. Menschenhandel schützen‘

Logo gruene_frauen_auf_gruenProstitution ist kein Beruf wie jeder andere. Was mich empört, ist aber nicht die Prostitution als solche. Mich empört, dass es Menschen gibt, für die Prostitution die einzige Möglichkeit des ökonomischen Überlebens ist. Das gilt für deutsche Frauen genauso wie Arbeitsmigrantinnen, die in ihren Heimatländern kein Auskommen finden. Aber dem müssen wir anders begegnen als mit Verbot. Ein Verbot von Prostitution funktioniert nicht, das treibt die Prostituierten nur in die Illegalität, dort sind sie erst recht Gewalt ausgesetzt. Ich sehe meine Aufgabe als Politikerin darin, für den Schutz und das Wohlergehen der Menschen zu sorgen. Der Beschluss des grünen Bundesfrauenrates vom 23. November geht für mich genau in die richtige Richtung.

 

Share