Pressemitteilung: Sputnik Moment – Dreißig gewonnene Jahre

Plakat der Filmreihe Demografie11. Januar 2017 –  Doris Wagner, demografiepolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion im Bundestag, lädt gemeinsam mit dem Grünen-Ortsverband München Nord zum dritten Teil ihrer Filmreihe Demografie ein.

Gezeigt wird diesmal der Dokumentarfilm „Sputnik Moment“, der einen überraschenden Blick auf die Herausforderungen unseres Immer-Älter-Werdens lenkt.

Wann: Freitag, 20. Januar 2017, 19:00 Uhr
Wo: Kulturzentrum 2411, Blodigstraße 4, 80933 München

Weiterlesen

Share

1. Oktober 2016 – Meine Rede: Gut Altwerden für alle!

Heute ist der internationale Tag älterer Menschen. Ein guter Anlass, um darüber nachzudenken, was wir für ein gutes Leben im Alter brauchen.

Wenn wir heute an den zentralen Stellschrauben drehen: altersgerechtes Wohnen, Partizipationsmöglichkeiten im Quartier, barrierefreier ÖPNV und individuelle pflegerische Unterstützung, können wir alle im Alter selbstbestimmt und aktiv leben.

In meiner Rede stelle ich unsere grüne Strategie des aktiven Alterns vor:

Share

30. September 2016 – Pressemitteilung: Bedürfnissen älterer Menschen gerecht werden

150911 PM Minderheitenrechte Familienausschuss Bundestag Doris Wagner AnhörungZum Tag der Älteren Menschen am 1. Oktober erkläre ich als Sprecherin für Demografiepolitik der Grünen Bundestagsfraktion:

„Das Alter ist heute so bunt und vielfältig wie nie zuvor. Wir fordern die Bundesregierung auf, gesellschaftliche Teilhabe, politische Partizipation und selbstbestimmtes Leben älterer Menschen zu ermöglichen und aktiv zu fördern. Dafür bedarf es einer umfassenden Strategie, die den unterschiedlichen Bedürfnissen und sozialen, finanziellen und gesundheitlichen Situationen älterer Menschen gerecht wird.

Nur wenn wir heute an den zentralen Stellschrauben drehen – altersgerechtes Wohnen, Partizipationsmöglichkeiten im Quartier, barrierefreier ÖPNV und individuelle pflegerische Unterstützung – können wir im Alter selbstbestimmt und aktiv leben.

Dazu gehört, Weiterlesen

Share

18. Mai 2016 – Fortbildung als zertifizierte/r Wohnberater/in

Selbstständig Leben im Alter

© Ingo Bartussek – Fotolia.com

Um im Alter möglichst lange selbstbestimmt im eigenen Zuhause leben zu können, ist es manchmal nötig umzubauen. Die Münchner Beratungsstelle Wohnen steht älteren Menschen und Menschen mit Behinderung hierbei zur Seite. Oft ist auch mit relativ kleinen Maßnahmen eine große Verbesserung der Wohn- und Lebensqualität möglich.

Vor einiger Zeit konnte ich mich bei einem Besuch persönlich von der wertvollen Arbeit der Beratungsstelle überzeugen. Deshalb mache ich hier gerne auf ein Fortbildungsangebot für angehende WohnberaterInnen aufmerksam: Weiterlesen

Share

16. März 2016 – Vielfältig Wohnen! Ausschreibung des Alterspreises

160316 Altenpreis Ausschreibung Bosch-Stiftung

Screenshot www.bosch-stiftung.de

Gebrechlich, passiv, starrsinnig – lange war das Älterwerden eher negativ konnotiert. Die steigende Lebenserwartung und die Zahl der Jahre, die ältere Menschen heute gesund und aktiv verleben können, sprechen eine andere Sprache. Mit der Verleihung des Deutschen Alterspreises setzt sich die Robert Bosch Stiftung daher für ein differenziertes Bild des Alters und das Gestaltungspotenzial des demografischen Wandels ein.

Die Auszeichnung wird seit 2012 jährlich an herausragende Initiativen und Einzelpersonen verliehen. Derzeit läuft die Ausschreibung des Deutschen Alterspreises 2016 – wir suchen dieses Jahr zum Thema „Vielfältig Wohnen!“ die besten Ideen im und für das Alter. Denn:
Weiterlesen

Share

12. Februar 2016 – ‚Älter werden in einer älter werdenden Welt‘ – Besuch in Münchner Alten- u. Servicezentren

Heidi Schiller, Kreisvorsitzende der Münchner Grünen, und Frau Schmidt-Deckert vom ASZ Maxvorstadt

Heidi Schiller, Kreisvorsitzende der Münchner Grünen, und Frau Schmidt-Deckert vom ASZ Maxvorstadt

Als Demografiepolitikerin beschäftige ich mich mit Fragen der Generationengerechtigkeit, der Situation von jungen Menschen in einer älter werdenden Gesellschaft, aber natürlich auch mit den Herausforderungen vor denen die größer werdende ältere Generation heute steht.

Wie können älteren, nicht mehr so mobile Menschen, gleichberechtig an unserer Gesellschaft teilhaben? Wie können Sie ein selbstbestimmtes Leben führen? Wie sieht die Versorgung und Einbindung vor Ort aus?

Um einmal einen ganz konkreten Blick auf die Altenarbeit in den Münchner Stadtvierteln zu werfen habe ich heute gemeinsam mit unserer Stadtvorsitzenden Heidi Schiller die Alten- und Service-Zentren (ASZ) Milbertshofen und Maxvorstadt besucht. Weiterlesen

Share

15. Januar 2016 – AG Demografie: Wer pflegt die Babyboomer?

Elisabeth Scharfenberg, Mdb; Dr. Elke Tießler-Marenda; Doris Wagner, MdB; Michaela Evans

MdB Elisabeth Scharfenberg, Dr. Elke Tießler-Marenda; MdB Doris Wagner, Michaela Evans

Schon heute herrscht in fast allen Bundesländern Fachkräftemangel in Pflegeberufen. Wie kann vor diesem Hintergrund eine qualitativ hochwertige Pflege gewährleistet werden, wenn die geburtenstarken Jahrgänge ins pflegebedürftige Alter kommen? Welchen Beitrag kann Zuwanderung leisten und welche neuen Pflegekonzepte müssen wir entwickeln?

Diese Woche hatten wir in der AG Demografie Michaela Evans vom Institut für Arbeit und Technik der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen Bocholt Recklinghausen sowie Dr. Elke Tießler-Marenda, Referentin beim Deutschen Caritasverband im Referat Migration und Integration zu Gast, um diese Fragen zu diskutieren.  Weiterlesen

Share

20. Juli 2015 – Besuch beim Christophorus-Hospiz

Fluss der Erinnerung im Garten des Hospiz

Fluss der Erinnerung im Garten des Christophorus-Hospiz
Foto: Mario Fichtner

Die Deutschen werden weniger und vor allem immer älter – und trotzdem ist Pflege und Sterben immer noch ein Tabu. Wie es sich für Fachkräfte anfühlt, beim Sterben zu begleiten – inmitten der gesellschaftlichen Ansprüche auf eine „langes, gesundes Leben“ und rechtlicher Vorgaben, habe ich gemeinsam mit der Grünen Parteirätin Henrike Hahn bei einem Besuch des Christophorus Hospiz in München-Oberföhring erfahren.

Weiterlesen

Share

26. März 2015 – Jetzt bewerben für den Alterspreis 2015

Alterspreis_mit_Claim_100mm_rgbGesucht werden die besten Ideen
im und für das Alter – in der Stadt!

Die älteren Menschen von heute sind die Pioniere für morgen, die zeigen, was im Alter geht und wie es geht. Sie können und wollen die Gesellschaft und ihr Lebensumfeld mitgestalten. Vor allem für Städte und Gemeinden ist dies ein unschätzbares Potential, denn rund drei Viertel der Menschen in Deutschland sind Einwohner einer Stadtregion. Gleichzeit müssen aber auch Städte und Gemeinden kreative Ideen entwickeln, wie sie selbst die Voraussetzungen für ein solches aktives Altern schaffen. Weiterlesen

Share

6. Februar 2015 – „Arbeiten in der Zukunft. Herausforderungen und Chancen des demografischen Wandels“ – Diskussion im Wahlkreisbüro

150123 Einladung als BildDie demografische Entwicklung wird unsere Gesellschaft verändern, sie vor neue Herausforderungen stellen und noch ungeahnte Möglichkeiten eröffnen. Besonders die Wirtschaft wird sich in vielfältiger Weise an diese Veränderungen anpassen müssen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Uns stellt sich die Frage, wie Unternehmen mit immer weniger Fachkräften auskommen und welche Strategien sie hierfür entwickeln können. Welche Ressourcen könnten aktiviert werden? Weiterlesen

Share