sueddeutsche.de: Ehe für alle

© Robert Haas – Screenshot von sz.de

30. Juni 2017 – Historische Entscheidung heute im Bundestag, am letzten Tag vor der Sommerpause: Die Ehe für alle kommt endlich auch in Deutschland.

Die Süddeutsche Zeitung hat die Bundestagskandidaten aus München nach Ihrer Meinung befragt. Mein Statement: „Natürlich stimme ich für die Ehe für alle. Für mich gibt es keine Liebe zweiter Klasse! Es sollte selbstverständlich sein, dass der Staat alle Menschen unterstützt, die Verantwortung füreinander übernehmen.“

Share

Feiern, Denken, Diskutieren: 10 Jahre EU-Verbindungsbüro in Brüssel

2. März 2017 – Einzigartig. Diese Beschreibung trifft nicht nur auf die EU selbst zu. Sondern auch auf das Verbindungsbüro, das der Deutsche Bundestag in Brüssel unterhält. Seit 10 Jahren informieren die MitarbeiterInnen des Verbindungsbüros die Abgeordneten des Bundestags über alles, was in Brüssel gedacht, diskutiert und vielleicht bald in EU-Recht umgesetzt wird. Kein anderes nationales Parlament verfügt über einen derart direkten Draht ins Zentrum der EU. Ich durfte das zehnjährige Jubiläum in Brüssel nicht nur mitfeiern – sondern bei einer Podiumsdiskussion auch klarstellen: Die EU ist nicht perfekt. Aber wir Grüne halten an ihr fest. Und wollen sie besser machen! 
Weiterlesen

Share

13. Dezember 2016 – Glaubensfragen? Religion und Gesellschaft heute

161213-jmws_termin

#jmws2017

Workshop für junge Medienmacherinnen und Medienmacher zwischen 16 und 20 Jahren vom 5. bis 11. März 2017 im Deutschen Bundestag

Der Deutsche Bundestag lädt gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland e. V. mittlerweile zum 14. Mal 30 junge Journalistinnen und Journalisten zu einem Workshop nach Berlin ein.

Eine Woche lang werden die Jugendlichen hinter die Kulissen des parlamentarischen und medialen Geschehens in der Hauptstadt blicken. Sie hospitieren in Redaktionen, lernen Hauptstadt-Journalisten kennen, diskutieren mit Abgeordneten aller Fraktionen, besuchen Plenarsitzungen im Deutschen Bundestag und erstellen eine eigene Zeitung. Weiterlesen

Share

23. November 2016 – Meine Bewerbung für die bayerische Landesliste

160301 PM Lichtenfels (800x533)Liebe Freundinnen und Freunde,

‚gerecht gleich grün’ – dieser Leitsatz begleitet mich durch mein politisches Leben. Gerechtigkeit ist keine Selbstverständlichkeit. Das habe ich als Kind persönlich erfahren – und das hat mich zu einem politischen Menschen gemacht. Als politischer Mensch ist meine Heimat bei Euch, bei den Grünen. Als eine von wenigen Nicht-Akademiker*innen vertrete ich Euch seit drei Jahren im Bundestag.

Wir werden weniger, älter und bunter. Als demografiepolitische Sprecherin unserer Bundestagsfraktion begleite ich diesen Wandel. Dieser Prozess ist kein unabänderliches Schicksal, sondern eine Gestaltungsaufgabe. Als Grüne leitet mich dabei unser Anspruch der Generationengerechtigkeit, die tief in unserer DNA verankert ist. Ich sehe Handlungsbedarf über alle Altersgruppen hinweg, um dieses Ziel zu erreichen.

Ich möchte, dass Weiterlesen

Share

14. November 2016 – Meine Rede zu Jugendlichen in der Bundeswehr

Die Münchner Bundestagsabgeordnete Doris Wagner hält im Plenum des Deutschen Bundestages eine Rede

Screenshot von bundestag.de

Menschen unter 18 Jahren dürfen keine Waffen in die Hand bekommen. So will es das Jugendschutzgesetz. Und so will es angeblich auch die Bundesregierung. Seit Jahren setzt sich Deutschland gegen die Rekrutierung von Kindern und Jugendlichen in militärische Verbände ein – zumindest international. Ganz anders sieht die Sache nämlich aus, wenn es um die Bundeswehr geht. Nicht nur, dass nach wie vor auch 17 jährige Männer und Frauen in die Bundeswehr eintreten dürfen. Die Bundeswehr wirbt Jugendlich auch immer gezielter an. In einer Rede im Deutschen Bundestag und in der Berliner Zeitung erkläre ich, weshalb damit endlich Schluss sein muss!

Weiterlesen

Share

20. Oktober – 18. November 2016, ein Rückblick

161129-pocast-doris-und-elisabeth

Zum Podcast-Hören ins Foto klicken!

Meine Fraktionskollegin Elisabeth Scharfenberg aus Oberfranken hatte mich eingeladen, mit ihr über meine politische Arbeit in Berlin und meinen Weg dorthin zu sprechen. Sie  lädt regelmäßig Menschen zum Gespräch in ihr Büro, zeichnet ihr Interview auf und stellt es als Podcast auf ihre Website. Es war ein sehr einfühlsames, offenes Gespräch, der Einstieg in sehr arbeitsreiche und intensive Herbstwochen.

 

Weiterlesen

Share

10. Oktober 2016 – Besuch vom Parlament: Wanderausstellung Deutscher Bundestag

wander-ausstellung_4

Interessierte Schüler*innen besuchen die Ausstellung

Der Deutsche Bundestag, kompakt erklärt in einer modernen und sehr informativen Wanderausstellung – das ist eine tolle Sache und ich freue mich deshalb sehr, dass es uns gelungen ist, sie in den Räumen der Stiftung Pfennigparade/Ernst-Barlach-Schulen zu zeigen. Weiterlesen

Share

23. Juni 2016 – Besuch aus Tbilisi

Wolfgang Hellmich, (li), SPD, Vorsitzender des Verteidigungsausschusses des Deutschen Bundestages empfängt mit Beteiligung der Bundestagsabgeordneten Doris Wagner, (2.v.li), Bündnis 90/Die Grünen, und Gisela Manderla, (2.v.re), CDU/CSU, den Parlamentspräsidenten von Georgien, David Usupashvili, (3.v.re), zu einem Gespräch., Gruppenfoto. Ordnungsnummer: 3767747 Name: Hellmich, Wolfgang; Wagner, Doris; Manderla, Gisela; Usupashvili, David Ereignis: Gespräch Gebaeude: Reichstagsgebäude, 1.OG, Empfangsraum, 1S 014 Fotograf: Achim Melde Bildnachweis: Deutscher Bundestag/Achim Melde Nutzungsbedingungen: http://www.bundestag.de/wissen/archiv/sachgeb/bilda/bildnutz.html Es werden nur einfache Nutzungsrechte eingeräumt, die ein Recht zur Weitergabe der Nutzungsrechte an Dritte ausschließen

Mit meinen deutschen und georgischen KollegInnen © Deutscher Bundestag / Achim Melde

Innenpolitische Machtkämpfe, ein zerfallenes Staatsgebiet und eine schwierige Nachbarschaft mit Russland – die Lage Georgiens ist alles andere als einfach. Viel zu besprechen hatte ich deshalb mit der Delegation des georgischen Parlaments, die dem Deutschen Bundestag vor kurzem einen Besuch abgestattet hat. In der Residenz des Bundestagspräsidenten Norbert Lammert ging es beim Abendessen um die bevorstehenden Parlamentswahlen, um die abtrünnigen Gebiete Südossetien und Abchasien – und natürlich um den NATO-Beitritt, den sich die Georgier so sehnlichst wünschen.

Share

9. Juni 2016 – Erfolgreicher Einsatz für die Rechte der SoldatInnen

Bundeswehr

© Tom – Fotolia.com

Es kommt nicht alle Tage vor, dass die kleinste Oppositionspartei die Politik der Bundesregierung entscheidend verbessern kann. Umso stolzer bin ich auf einen großen Erfolg, den wir diese Woche im Verteidigungsausschuss erzielt haben: Dank meiner Initiative ist das neue Soldatenbeteiligungsgesetz in zwei Punkten geändert worden – zu Gunsten der Soldatinnen und Soldaten.

Weiterlesen

Share

12. Mai 2016 – Meine Rede: Soldatische Mitbestimmung – nichts als wohlklingende Paragrafen?

Die neue Fassung des SoldatInnenbeteiligungsgesetzes stärkt die Mitbestimmung der Soldatinnen und Soldaten: Künftig haben die gewählten Vertrauenspersonen ein umfassendes Recht auf Information und Unterrichtung durch die Vorgesetzten. Auch die Zahl der Regelungen, die ohne Zustimmung der Vertrauensperson nicht in Kraft treten können, steigt. Doch entscheidend dafür, dass die Interessen und Belange der Soldatinnen und Soldaten im Dienstalltag wirklich berücksichtigt werden, ist nicht das Gesetz, sondern etwas ganz anderes – wie ich in meiner heutigen Rede im Bundestag ausgeführt habe:

Share