Rheinische Post zum Demografiegipfel: „Regierung torpedierte ihre eigene Demografie-Strategie“

Screenshot von rp-online.de

16. März 2017 – Heute veranstaltet die Bundesregierung ihren Demografiegipfel. Gegenüber der Rheinischen Post habe ich mich im Vorfeld dazu geäußert.

Der Artikel ist auch online verfügbar unter: http://bit.ly/2nIgptb

Demografie-Gipfel in Berlin
„Regierung torpedierte ihre eigene Demografie-Strategie“

Berlin. Als „Gipfel zur Selbstbeweihräucherung“ kritisiert Grünen-Demografie-Expertin Doris Wagner den Demografie-Gipfel im Kanzleramt, der eine Zwischenbilanz nach vier Jahren Demografie-Prozess ziehen soll. Von Gregor Mayntz
Weiterlesen

Share

19. November 2014 – ‚Auf Kosten der Jüngeren? Die Große Koalition zwischen Demografie und Rentenpaket‘

Kirche

Der Veranstaltungsort in Bamberg

Auf Einladung von Dekan Hans-Martin Lechner von der evangelischen St. Stephanskirche in Bamberg habe ich über das Thema ‚Demografie‘ und die Zukunft der jüngeren Generation diskutiert. Mit dabei waren Dr. Manfred Böhm, Leiter der Betriebsseelsorge im Erzbistum Bamber, Bernd Rützel, SPD-Fraktion, und der Parlamentarische Staatssekretär Thomas Silberhorn. Moderiert wurde die Runde von Bernd Bauer-Banzhaf.

Schon seit einigen Jahren finden zum Buß- und Bettag sozialpolitische Gespräch in der St. Stephanskirche statt. Eine Kirche war für mich Weiterlesen

Share

13. November 2014 – Antrag ‚Partizipationsrechte für Kinder und Jugendliche im demografischen Wandel stärken‘

Doris spricht_1

Foto: Wolfgang Schmidhuber – (CC) BY-SA

Deutschland ist bei den Mitwirkungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche ein Flickenteppich. Das ist gerade vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung ein Skandal. Das 25-jährige Jubiläum der UN-Kinderrechtskonvention, die Deutschland zwar ratifiziert aber nicht umfassend umgesetzt hat, ist für mich der Anlass, einen Antrag zu Kinder- und Jugendpartizipation im Bundestag einzubringen.

Bei der heutigen Debatte habe ich dazu erklärt: Weiterlesen

Share