Münchner Studierende auf Berlin Besuch

18. Mai 2017 – Studierende des Fachs   „Soziale Arbeit“ der Katholischen Stiftungsfachhochschule München haben mich in Berlin besucht. Die Gruppe um Dekan Prof. Andreas Schwarz wollte bewusst auch eine Oppositionsstimme hören. In einer spannenden Diskussion konnte ich meine Sichtweise auf aktuelle Herausforderungen darstellen, z. B. zu den jüngsten Skandalen in der Bundeswehr, der Forderung nach einem Einwanderungsgesetz und dessen Auswirkungen auf die demografische Entwicklung. Weiterlesen

Share

12. März 2015 – Agentur für Arbeit München

ARGE_Doris_mit_Neubauer_054

Mit Harald Neubauer

Im Rahmen des Demografischen Wandels verändert sich die Bevölkerungsstruktur in Bayern. Während manche Regionen um jede EinwohnerIn kämpfen, wachsen städtische Gebiete wie der Großraum München stetig. Menschen wandern vom Dorf in die Städte, in denen sich der Altersdurchschnitt dadurch erhöht. Große Generationen werden älter und im Verhältnis dazu werden weniger Kinder geboren, die den Altersdurchschnitt senken würden.

Der Renteneintritt der Älteren kann derzeit nicht vollständig durch das Nachrücken von Auszubildenden und StudienabgängerInnen kompensiert werden. In dieser Situation ist es wichtig, die Übergabe von Fachwissen und Berufserfahrung sicherzustellen. Weiterlesen

Share

10. März 2015 – Neue Alterskultur: Vortrag und Diskussion bei der GLS-Bank München

Scrennshot PräsentationAktives Altern: Was heißt das für jeden Einzelnen und wie verändert das unsere Gesellschaft? Welche Rahmenbedingungen brauchen wir dafür? Was bedeutet das aktive Altern für das Zusammenleben der Generationen? Unterliegen die Alten einem Jugendwahn oder werden die Jungen durch eine “Gerontokratie“ benachteiligt?

Das waren die Fragen, zu denen ich bei der GLS-Bank in München gesprochen habe. Mein Vortrag war überschrieben mit „Wir werden älter, ja und?“. Weiterlesen

Share

13. November 2014 – Antrag ‚Partizipationsrechte für Kinder und Jugendliche im demografischen Wandel stärken‘

Doris spricht_1

Foto: Wolfgang Schmidhuber – (CC) BY-SA

Deutschland ist bei den Mitwirkungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche ein Flickenteppich. Das ist gerade vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung ein Skandal. Das 25-jährige Jubiläum der UN-Kinderrechtskonvention, die Deutschland zwar ratifiziert aber nicht umfassend umgesetzt hat, ist für mich der Anlass, einen Antrag zu Kinder- und Jugendpartizipation im Bundestag einzubringen.

Bei der heutigen Debatte habe ich dazu erklärt: Weiterlesen

Share

13. November 2014 – Das Deutsche Kinderhilfswerk unterstützt unseren Antrag zur Partizipation

Einfaches CMYK

Logo des DKHW

Ich freue mich sehr, dass das Deutsche Kinderhilfswerk (DKHW) unser Anliegen unterstützt, die Beteiligungsmöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen zu verbessern. Gerade vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung ist es enorm wichtig, Kinder und Jugendliche früh und umfassend an den Entscheidungen zu beteiligen, die sie unmittelbar betreffen.

Zu unserem Antrag „Von Anfang an beteiligen – Partizipationsrechte für Kinder und Jugendliche im demografischen Wandel stärken“ erklärt das Deutsche Kinderhilfswerk Weiterlesen

Share

10. November 2014 – EU-Gerechtigkeitsindex: Deutschland hat Nachholbedarf bei der Generationengerechtigkeit

old man and a kid holding hands together

© Ermolaev Alexandr – Fotolia.com

Im ersten vergleichenden Gerechtigkeitsindex für alle EU-Staaten stellt die Bertelsmann Stiftung fest, dass die soziale Ungleichheit in Europa zunimmt. Insbesondere die Kluft zwischen Nord- und Südeuropa sowie zwischen Alt und Jung wächst.

Deutschland liegt beim Gesamtranking für soziale Gerechtigkeit auf Platz 7 – hinter Weiterlesen

Share

13. Oktober 2014 – Mit der dbb jugend im Gespräch

20141013 Kothe dbb jugend_zugeschnitten

Mit Sandra Kothe von der dbb jugend

Die demografische Entwicklung ist ein aktueller Schwerpunkt der Jugend des Deutschen Beamtenbundes (dbb jugend). Dazu hatte ich ein interessantes Gespräch mit der Vorsitzenden, Sandra Kothe, und der Referentin für Jugendpolitik, Yvonne Bösel.

Auch die dbb jugend bewertet die Demografiestrategie der Bundesregierung kritisch, da der Fokus eindeutig auf den Ältern liegt. Mit der neuen AG Jugend wurde zwar ein Schritt in die richtige Richtung getan, Weiterlesen

Share

30. Juni 2014 – Großbaustelle demografischer Wandel

Demografischer Wandel

© DOC RABE Media – Fotolia.com

Gemeinsam mit Harald Wilkoszewski, Mitarbeiter der OECD und Research Fellow am Max-Planck Institut für demografische Forschung, Reiner Klingholz,  Direktor des Berlin-Instituts für Bevölkerungsforschung, und Vertreterinnen und Vertretern aus der Zivilgesellschaft haben wir zu den verschiedenen Handlungsfeldern – soziale Sicherungssysteme, Familien- und Zeitpolitik, Fachkräftemangel und Infrastruktur in ländlichen Räumen -, den Stand der Demografiestrategie der Bundesregierung und den Potenzialen Grüner Demografiepolitik diskutiert. Weiterlesen

Share

25. Juni 2014 – Demografische Entwicklung muss gestaltet werden

Demografischer Wandel

© DOC RABE Media – Fotolia.com

Die neueste Bevölkerungs-Vorausberechnung für Bayern zeigt weiterhin, dass Bayern vor deutlichen demografischen Veränderungen steht.
Innerhalb der kommenden 20 Jahre wird die Bevölkerungszahl zwar insgesamt leicht steigen, allerdings regional höchst unterschiedlich. So werden viele Landkreise im Norden Bayerns deutlich an Bevölkerung verlieren, allen voran Wunsiedel mit einem Rückgang um 18 Prozent. Weiterlesen

Share