Altersarmut von Frauen – wie verhindern?

mit Nicole Riemer-Trepohl, Sprecherin des OV München Nord

20. Februar 2017 – In Bayern ist fast ein Viertel der Frauen im Alter armutsgefährdet. Der Rentenanspruch von Frauen beträgt aktuell weniger als die Hälfte dessen, was Männer bekommen. 80 Prozent der Neurentnerinnen erhalten weniger als 973 Euro monatlich, liegen also unterhalb der Schwelle zur Armutsgefährdung. Dass Handlungsbedarf besteht, ist offensichtlich.

Der Grünen Ortsverband München Nord hatte mich zu seinen „Grünen Gesprächen“ ins Kulturzentrum 2411 eingeladen – dort stellte ich unsere Positionen zur Prävention von Altersarmut bei Frauen vor. Und Maßnahmen, mit denen akut gegen diese für viele existenzielle Bedrohung vorgegangen werden kann.

Weiterlesen

Share

4./5. Mai 2016 – Jordanien: Women in Parliament Global Forum

imageIch habe an der Konferenz ‚Women in Politics: Fast Forward‘ organisiert von WIP teilgenommen. WIP, Women in Parliament Global Forum, ist ein internationales Netzwerk von weiblichen Abgeordneten aus nationalen Parlamenten und dem Europäischen Parlament.

Besonders wird solche eine Reise immer auch, wenn man interessante Menschen kennen lernt. Ich habe mich gefreut, in Amman einige deutsche Vertreterinnen des GIZ kennen zu lernen. Insbesondere habe sie mir von zwei Projekten berichtet. Weiterlesen

Share

03. April 2016 – Pressemitteilung: Zuflucht Frauenhaus – auch für Frauen mit Behinderung

160331_Zuflucht-Frauenhaus 020_klein_Ausschnitt

Doris Wagner, Melanie Schauer und Katharina Schulze

Frauen mit körperlicher oder psychischer Behinderung sind doppelt so häufig von häuslicher Gewalt und Missbrauch betroffen wie Frauen im Bevölkerungsdurchschnitt. Um auf ein spezielles Angebot für diese Frauen aufmerksam zu machen, war Melanie Schauer von der Frauenhilfe München auf Einladung von Doris Wagner, MdB und Katharina Schulze, MdL zu einem Fachgespräch mit Diskussion im Grünen Büro zu Gast. Weiterlesen

Share

18. März 2016 – Pressemitteilung: Und jährlich grüßt der Equal Pay Day

160318 PM Equal Pay Day Doris Wagner UN Women New York

Auf der diesjährigen UN-Frauenkonferenz in New York habe ich mich für gleiche Rechte für Frauen eingesetzt.

Im Film „Und täglich grüßt das Murmeltier“ erlebt ein Journalist so lange denselben Tag, bis er alles richtig macht. Bis Ansage, Date und alles dazwischen rund laufen, hängt er in der Zeitschleife.

Mit dem Equal Pay Day (EPD) wiederholt sich seit 1966 der Aktionstag zum Gender Pay Gap, der die Lohnlücke zwischen Frauen und Männern in Arbeitszeit symbolisiert. Seit sechzig Jahren erfolgt das gleiche Ritual: Rote Taschen, Schuhe und Tücher geben Mitte März Signal, dass Frauen auch im Jahr 2016 immer noch über 20% weniger verdienen als Männer. Bei vergleichbarer Arbeit. Was läuft schief? Und was hilft raus aus der Schleife?

Als demografiepolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag erkläre ich dazu:

„Wenn das in dieser Geschwindigkeit so weiter geht, dauert es noch über 70 Jahre, um die Lohnlücke zu schließen. Das ist eindeutig zu lange. Weiterlesen

Share

14. – 16. März 2016 – Commission on the Status of Women, New York

imageIch habe an der Commission on the Status of Women (CSW/ Kommission für die Rechtsstellung der Frau, kurz Frauenrechtskommission) in New York teilgenommen. Das ist eine Kommission des Wirtschafts- und Sozialrats der Vereinten Nationen. Sie wurde 1946 parallel zur imageMenschenrechtskommission eingesetzt und erstellt Berichte und Empfehlungen zur Verbesserung der Stellung von Frauen in den Bereichen Wirtschaft, Zivilgesellschaft, Soziales und Bildung. TeilnehmerInnen sind VertreterInnen von Mitgliedstaaten, UN Organen und beratenden NGOs. Weiterlesen

Share

Für den 27. November 2015 – Jetzt anmelden! Fachgespräch zum Männerbild der Bundeswehr

Doris Wagner

Am 27.11. findet mein Fachgespräch „Kamerad (w). Was Soldatinnen für das Männerbild der Bundeswehr bedeuten“ statt.

Seit dem 01.01. 2001 stehen alle militärischen Laufbahnen der Bundeswehr auch Frauen offen. Aktuell leisten rund 19.000 Soldatinnen ihren Dienst bei der Bundeswehr. Die vollständige Öffnung der Männerdomäne Bundeswehr für Frauen hat Auswirkungen auf die interne Unternehmenskultur der Streitkräfte.

Weiterlesen

Share

20. März 2015 – Equal Pay Day: Frauen verdienen mehr!

Equal Pay Day 2015 MauerFachkräftemangel ist derzeit in aller Munde. Um ihm entgegen zu wirken, soll das Potenzial von Frauen zukünftig besser genutzt werden.

Ja, es wäre gut, wenn Frauen mehr arbeiten könnten. Schon allein, um finanziell unabhängig zu sein und eine angemessene Rente zu erwirtschaften. Aber die Lösung kann nicht allein darin bestehen, dass Frauen künftig länger arbeiten. Damit würde sich die jetzt schon vorhandene Mehrfachbelastung Weiterlesen

Share

18. März 2015 – ‚AG Soldatinnen in der Bundeswehr‘ – Diskussion beim Bundeswehrverband

Frauen BW Verband 2Über diese Einladung habe ich mich besonders gefreut: Eine Diskussion mit der ‚AG Soldatinnen in der Bundeswehr‘, eine Gruppierung des Bundeswehrverbands. Das war wirklich eine offene und interessante Diskussion. Hier finden Sie meinen Input:

Sehr geehrte Damen und Herren, herzlichen Dank für die Einladung. Ich freue mich sehr, dass ich heute hier bei Ihnen sein darf!

Leider habe ich viel zu selten Gelegenheit, mit Soldatinnen zu sprechen – vor allem: ganz frei zu sprechen. Und deshalb freue ich mich sehr, hier heute viele von Ihnen zu treffen und wir uns offen darüber unterhalten können, wie die Situation der Frauen in der Bundeswehr tatsächlich ist und wie die Attraktivität der Bundeswehr für Frauen gesteigert werden kann. Weiterlesen

Share

11. Januar 2015 – Pressemitteilung – Bundeswehr: Quote ja – aber für alle

© manu – Fotolia.com

© manu – Fotolia.com

Zur von Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen geplanten Frauenquote für den Sanitätsdienst der Bundeswehr erklärte ich als Mitglied des Verteidigungsausschusses:

„Quote ja – aber für alle. Weiterlesen

Share

14. August 2014 – Sommergespräch in Würzburg

Foto (2)

Mit der Bezirksvor-sitzenden Unter-franken Eva Pumpurs (l.) und dem Kreisvorsitzenden Würzburg-Land Gerhard Müller

Ich habe mich sehr gefreut, zahlreiche Würzburgerinnen aus Stadt und Land zu treffen, die ich gemeinsam mit unserer Landtagsabgeordneten Kerstin Celina eingeladen hatte. Viele hatte ich lange nicht gesehen und es gab viel zu berichten und zu diskutieren.  Besonders im Fokus standen hierbei Demografie, Verteidigungs- und Frauenpolitik.

Würzburg

Mit der stellvertretenden Landrätin, Karen Heußner, und unserer Landtagsabgeordneten Kerstin Celina

So ging es unter anderem um meine Arbeit im Verteidigungsausschuss, in dem zuletzt über die Anschaffung von Drohnen diskutiert wurde. Aber auch um meine Besuch auf den bayerischen Truppenübungsplätzen Grafenwöhr, Wildflecken und Hammelburg. Weiterlesen

Share