1. Oktober 2016 – Meine Rede: Gut Altwerden für alle!

Heute ist der internationale Tag älterer Menschen. Ein guter Anlass, um darüber nachzudenken, was wir für ein gutes Leben im Alter brauchen.

Wenn wir heute an den zentralen Stellschrauben drehen: altersgerechtes Wohnen, Partizipationsmöglichkeiten im Quartier, barrierefreier ÖPNV und individuelle pflegerische Unterstützung, können wir alle im Alter selbstbestimmt und aktiv leben.

In meiner Rede stelle ich unsere grüne Strategie des aktiven Alterns vor:

Share

30. September 2016 – Pressemitteilung: Bedürfnissen älterer Menschen gerecht werden

150911 PM Minderheitenrechte Familienausschuss Bundestag Doris Wagner AnhörungZum Tag der Älteren Menschen am 1. Oktober erkläre ich als Sprecherin für Demografiepolitik der Grünen Bundestagsfraktion:

„Das Alter ist heute so bunt und vielfältig wie nie zuvor. Wir fordern die Bundesregierung auf, gesellschaftliche Teilhabe, politische Partizipation und selbstbestimmtes Leben älterer Menschen zu ermöglichen und aktiv zu fördern. Dafür bedarf es einer umfassenden Strategie, die den unterschiedlichen Bedürfnissen und sozialen, finanziellen und gesundheitlichen Situationen älterer Menschen gerecht wird.

Nur wenn wir heute an den zentralen Stellschrauben drehen – altersgerechtes Wohnen, Partizipationsmöglichkeiten im Quartier, barrierefreier ÖPNV und individuelle pflegerische Unterstützung – können wir im Alter selbstbestimmt und aktiv leben.

Dazu gehört, Weiterlesen

Share

28. September 2016 – Mein Antrag: Partizipation und Teilhabe Älterer

160928-antrag-altenpartizipationAltern hat sich verändert. Wir leben heute nicht nur deutlich länger, wir sind auch gesünder und länger aktiv. Gleichzeitig werden die Älteren mehr. Wir stehen politisch und gesellschaftlich vor der Herausforderung, älteren Menschen Teilhabe, Partizipation und ein selbstbestimmtes Alter zu ermöglichen.

Wir sind die Partei der Generationengerechtigkeit. Und als Sprecherin für Demografiepolitik ist es mir wichtig, jedes Lebensalter und dessen besondere Bedarfe in den Blick zu nehmen. Nachdem wir uns zu Beginn der Wahlperiode um die Belange von Kinder und Jugendlichen gekümmert haben, nehmen wir den Internationalen Tag der älteren Menschen am 1. Oktober zum Anlass, uns für deren Interessen stark zu machen.

Weiterlesen

Share

21. April 2016 – Jetzt bewerben für den Gesundheitspreis NRW

160421 Gesundheitspreis NRW Obst und Gemüse_pixabayMotto: Selbstbestimmung von Patientinnen und Patienten stärken

Ziel des Wettbewerbs „Gesundheitspreis Nordrhein-Westfalen“ ist in diesem Jahr die gesundheitliche Versorgung stärker an den Bedarfen und Bedürfnissen der Betroffenen auszurichten. Außerdem sollen Wünsche und Qualitätsvorstellungen von Patientinnen und Patienten besser berücksichtigt werden.

Alle Verbände und Institutionen, Initiativen und Fachleute aus ganz Nordrhein-Westfalen sind dazu aufgerufen, sich mit ihren Projekten an dem Wettbewerb zu beteiligen. Bewerbungen sind bis zum 20. Mai 2016 möglich.

Weiterlesen

Share

27. Februar 2015 – Pressemitteilung: Ich begrüße die Rezeptfreiheit der „Pille danach“

Doris Wikipedia Foto I Sven Teschke - (CC) BY-SA 3.0 de

Foto: Sven Teschke – (CC) BY-SA 3.0 de, www.wikipedia.de

Der Bundestag hat einstimmig das politische Zeichen gesetzt, die „Pille danach“ rezeptfrei zu machen. Nun fehlt nur noch, dass der Bundesrat Anfang März den Weg frei macht. Dann ist die „Pille danach“ endlich auch in Deutschland direkt in der Apotheke erhältlich, wie es fast überall in Europa Praxis ist. Das stärkt das Selbstbestimmungsrecht von Frauen nach einer „Verhütungspanne“ oder bei Anwendung von sexueller Gewalt. Diese Stärkung der Selbstbestimmung von Frauen haben CDU und CSU seit mehr als zehn Jahren verhindert. Weiterlesen

Share